Essener Leitlinien zur interkulturellen Psychotherapie

26,99 

Teilen

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on google
Share on twitter
Share on email

Additional information

Klasse

5 bis 13

Bereiche/Fächer

Naturwissenschaften

geeignet für

Weiterführende Schulen

Seitenanzahl

200

Format

A4 – hoch

Ausstattung

Paperback

ISBN13

978-3-8346-3548-8

Inhaltsangabe

 

Diese Leitlinien befassen sich mit der Begegnung von Patienten[1] und Psychotherapeuten aus unterschiedlichen Kulturen. Sie zielen darauf ab, Psychotherapeuten mit der Notwendigkeit einer sensiblen Wahrnehmung der Interkulturalität und Diversität in allen Formen psychotherapeutischer Praxis, Weiterbildung, Lehre und Forschung vertraut zu machen. Grundlegende Informationen werden bezüglich der kulturellen Einflüsse auf Selbst- und Fremdbilder, über die Bedeutung speziellen ethnosoziokulturellen Wissens, über kultursensible psychotherapeutische Interventionen sowie über Schritte der kulturellen Öffnung in Institutionen vermittelt. Auf diese Art und Weise soll eine möglicherweise vorherrschende puristisch-psychotherapeutische Sichtweise um die Wahrnehmung kultureller Diversität und um kulturell sensitive Interventionen in der Behandlung ergänzt werden. Relevante Forschungsergebnisse und erprobtes Expertenwissen werden referiert, die Leitlinie stellt jedoch keine systematische Übersicht dar[2].

 

Schlüsselwörter

 

psychosozial – Psychotherapie – Migranten – muttersprachlich – interkulturell

Das vollständige Literaturverzeichnis im PDF-Format finden Sie in der Online-Ausgabe als

1 Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird im Folgenden die männliche Form verwendet, auch wenn beide Geschlechter gemeint sind.

2 Die Autoren der Leitlinie sind Mitglieder der Gesellschaft für türkischsprachige Psychotherapie und psychosoziale Beratung.

Andere Veröffentlichungen